WorkXplore 3D - Video Dynamischer SchnitteWorkXplore 3D - FlächenanalyseWorkXplore 3D - Analyse der KantenWorkXplore 3D - Radien Analyse

Analyse

WorkXplore beinhaltet eine Vielzahl an Experten-Analyse-Tools

Die Experten-Analyse-Tools von WorkXplore können zur Angebotserstellung, Diagnostik, für Montageanleitungen und zur Vorbereitung von 3D-Modellen für die Produktion eingesetzt werden.

WorkXplore bietet zudem eine Reihe von Analysefunktionen, die normalerweise nur bei weitaus kostspieligerer CAD-Software  verfügbar sind. Diese Funktionen sind nicht nur sehr schnell und effizient – bei großen und auch bei kleineren Modellen – sondern lassen sich auch sehr einfach anwenden. Durch einen kompletten Satz individuell anpassbarer Farben können klare und präzise graphische Darstellungen im Bearbeitungsbereich erstellt werden. Mit einem einzigen Mausklick werden Labels mit präzise berechneten Werten  automatisch eingefügt.

 
 
Die Experten Tools umfassen folgende Möglichkeiten:
 

Dynamische Schnitte

Diese leistungsstarke Funktion erlaubt es dem Nutzer, das Innere eines Bauteils oder einer Baugruppe auf einfache Weise präzise zu analysieren. Sie können die Schnitt ebene mit der Maus drehen, verschieben oder entlang einer Führungskurve bewegen. Der Schnitt kann im 3D-Modell oder als separates Objekt angezeigt, extrahiert und über DXF-, DWG- oder sonstige Schnittstellen exportiert werden.3D-Messungen können in einer dynamischen Sektion vorgenommen werden, ohne dass dafür geometrische Daten extrahiert werden müssen

 

Bounding Box

Eine Bounding Box für ein einzelnes Teil oder eine Gruppe von Teilen lässt sich ohne Zwischenschritte erstellen und liefert Informationen zu Dimensionen, Volumen und Gewicht der ausgewählten Elemente; sie kann auch dazu verwendet werden, das optimale Teilmodell für die Produktion zu ermitteln.

Die Bounding Box kann automatisch (Minimaleinstellung) oder mit einer definierten Ausrichtung erstellt werden. In WorkXplore lässt sich auch eine zylindrische Bounding Box erstellen.

 

Oberfläche- und Objektinformation

Es werden präzise Informationen zu Objekten und zu Oberflächen bereitgestellt. Dies ermöglicht eine schnelle Berechnung von Volumina und Flächen. Daneben sind Zusatzinformationen wie Objektname, Belastung, Anzahl der Flächen, etc. verfügbar.

 

Formschrägen

Die Berechnung und Darstellung von Formschrägen und Hinterschnitten erfolgt extrem schnell, selbst bei sehr großen Teilen. WorkXplore färbt Formschrägen und Hinterschnitte automatisch entsprechend der Ausformungsachse ein. Präzise Werte für die Formschrägen werden dynamisch angezeigt wenn die Maus über Oberflächen bewegt wird und können automatisch in das 3D-Modell eingefügt werden.

 

Krümmungsanalyse

Die Analyse von Krümmungsradien und ebenen Flächen ist ein wertvolles Hilfsmittel zur schnellen Abschätzung von Kosten und Produktionszeiten. Die zu analysierenden Elemente werden automatisch eingefärbt und können mit präzisen Datenlabels versehen werden. Mit WorkXplore lassen sich entweder ausschließlich konkave Radien, ausschließlich konvexe Radien oder beides anzeigen. 

 

Flächennalyse

Ein neues Analyseverfahren ermöglicht es, die unterschiedlichen Oberflächentypen (Ebenen, Zylinder, Kegel, Torus, NURBS) eines Modells zu analysieren.

 

Automatischer Revisionsvergleich

Die Funktion für den automatischen Vergleich von 3D-Modellen bietet eine 3D-Darstellung von Unterschieden zwischen zwei Versionen desselben Modells. Modifikationen sind dabei durch unterschiedliche Farben für hinzugefügtes und entferntes Material klar erkennbar. Durch einen Klick auf das Modell lassen sich zudem die Materialunterschiede zwischen den beiden Modellen vermessen.

 

Projektion eines 3D-Modells

3D Modelle können auf eine ebene projiziert werden.

 

Analyse der Kanten

Die Analyse von Kanten und Übergängen ermöglicht es, die Kanten eines Modells zu identifizieren und zu analysieren.

Zusätzlich stehen zwei neue Analysefunktionenzur Verfügung:

Stärkeanalyse: Mit Hilfe der Funktion zur Stärkeanalyse lassen sich die kritischen Bereiche von mechanischen Teilen bestimmen und hervorheben. Die Werte werden dabei anhand eines Farbschemas angezeigt, entweder als Farbskalen oder in fließenden Farbverläufen. Insgesamt gibt es drei Präzisionslevel, von denen die Schnelligkeit und Genauigkeit der Analyse abhängt. Mit einem Klick auf das Modell lassen sich zudem Informationen über die Stärke an einem bestimmten Punkt abrufen.

Verbesserte Grenz- und Kantenanalyse: Es besteht die Möglichkeit, Grenz- und Kantenanalyse-Kurven zu extrahieren. Hierzu werden nur die dargestellten Objekte extrahiert. Das Ergebnis kann entweder im aktuellen Layer oder automatisch in einem neuen Layer gespeichert werden. Sobald die Funktion aktiv ist, kann der Nutzer im Modell Kanten auswählen, um genauere Informationen darüber zu erhalten. Die Farbe der Kanten variiert dabei abhängig von den Tangentialwerten, die ebenfalls angezeigt werden können.